Auf was genau wartest du?

Auf was genau wartest du?

Im Januar Blog habe ich von Entschlusskraft, starkem Willen und Eigeninitiative für das 2017 gesprochen.

Was haben Sie bis jetzt entschlussfreudig, mit grosser Willensstärke und weil Sie es wollten umgesetzt?

Für was können Sie sich bereits auf die Schultern klopfen?

Was hätten Sie sich vor einem Jahr noch nicht zugetraut?

Wem ist es bereits aufgefallen, dass Sie entscheidungsfreudiger sind?

Oder ist es eventuell ganz anders und Sie sind noch am Abwarten? Das entscheidende Detail, welches Sie zum Durchstarten bringt ist noch nicht fertig. Und Sie wollen ja schliesslich keinen Fehler machen.

Auf was genau wartest du?

Schluss damit. Fertig mit Ausreden. Den Februar mit seiner Zweifelenergie schieben Sie jetzt mal auf die Seite. Sie nutzen die Energie für die Wahl. Was wollen Sie? Sie wissen es ganz genau – das weiss ich und das wissen Sie.

Sie wollen abnehmen. Go for it. Reden Sie nicht nur davon, sondern verändern Sie Ihre Essgewohnheiten, verändern Sie Ihre Sportmüdigkeit. Veränderung ist das Schlüsselwort. Suchen Sie sich jemanden, der auch abnehmen will. Jetzt und nicht erst morgen. Holen Sie sich einen Sparringspartner. Setzen Sie sich mit jemanden zusammen, der auch bis jetzt mit tausend Ausreden unterwegs war. Jemanden der auch jemanden braucht, um sich gegenseitig ein Commitment abzugeben. Der Februar ist ein super guter Monat um sich mit Verbündeten zusammenzuschliessen. Wie viel Spass würde dies machen? Was könnten Sie gemeinsam kochen? Wie könnten Sie sich gegenseitig mit viel Sport zum Muskelkater führen? Mit was überraschen Sie sich gegenseitig mit Zwischenerfolgen?

Sie sind unglücklich im Beruf oder in der Partnerschaft. Was können Sie jetzt tun, damit sich hier etwas verändern kann? Ich sage mit keinster Weise, dass dies einfach sein wird. Doch wählen Sie keine Veränderung, dann sollten Sie schnellst möglichst die Gedanken, dass Sie unglücklich sind verbannen. Solange der Schmerz der unglücklichen Partnerschaft oder der unzufriedenen Arbeit nicht gross genug sind, werden Sie tausend Ausreden finden, dass Sie nichts daran ändern müssen. Und dies bezieht sich auf jedes Thema. Also reden Sie auch nicht darüber. Sparen Sie sich diese Energie um dann doch irgendwann ins Handeln zu kommen.

Auf was genau wartest du?

Heute gebe ich Ihnen ein wertvolles Tool mit auf den Weg. Einen Vorschlag, welchen ich oft im Mentoring benutze.

Geben Sie diesem Tool eine Chance und lassen Sie sich überraschen.

Schreiben Sie sich fünf realisierbare Ziele auf. Kurz und knackig. Geben Sie Ihr Commitment ab, dass Sie sich voll und ganz dafür einsetzen. Dies bedeutet Sie versprechen sich selber, dass Sie sich täglich dafür einsetzen werden, dass Sie sich diese Ziele erfüllen werden.

Ziele 1 und 2 wollen Sie innerhalb eines Monates erreicht haben.

Ziele 3 und 4 wollen Sie in diesem Jahr erreicht haben.

Ziel 5 wollen Sie innerhalb der nächsten 5 Jahre umgesetzt haben.

Sie werden diese 5 Ziele jeden Morgen schriftlich festhalten – solange bis Sie sie erreicht haben oder Sie etwas anderes wählen. Achten Sie jedoch gut darauf, weshalb Sie etwas anderes wählen würden. Sabotieren Sie sich nicht selbst und nutzen Sie keine Ausreden. Nur Wünsche an das Universum senden funktioniert nicht. Sie müssen täglich etwas dafür tun.

Napoleon Hill’s 4 Schritte sind eine grosse Stütze dazu.

  1. Klares Ziel haben – und das grosse Verlangen dieses Ziel zu erreichen.
  2. Gute Strategie mit all Ihren Fähigkeiten, Visualisationskraft und Möglichkeiten dieses Ziel erreichen zu können.
  3. Starker Wille sich allen entmutigenden und negativen Einflüssen zu entziehen.
  4. Wertschätzende liebende Spiegel in Ihr Leben einladen, Menschen die Sie tatkräftig unterstützen und moralisch Rückhalt bieten.

Schöpfen Sie Kraft aus dieser Energie – Ihr Selbstbewusstsein wird damit wachsen.

Auf was genau wartest du?

Und jetzt nutze ich die Gelegenheit Ihnen den Patricia-Style vorzustellen. Ich werde in der letzten Zeit oft danach gefragt, wie ich denn nun arbeite? Welche Methoden ich anwende?

Ich sollte dann klar und deutlich mitteilen können, ich arbeite nach so und so, ich arbeite mit dem und dem Tool, ich arbeite nach diesem und jenem Lehrer, ich arbeite so wie ich es da und dort gelernt habe… und irgendwie ist dies auch völlig richtig und irgendwie ist es auch völlig falsch.

Doch was bedeutet schon richtig und falsch?

Für mich ist es wie es ist. Der Patricia-Style.

Und was ist denn nun der Patricia-Style? Was sind die Fähigkeiten des Patricia-Style – ja das ist nun einfach…..

  • Ich glaube wirklich daran, dass ein jeder sein Leben zu seinem Leben machen kann.
  • Ich glaube wirklich daran, dass ein jeder in sich Fähigkeiten und Potenziale hat, die an die Oberfläche kommen möchten.
  • Ich glaube auch, dass ein jeder „in der geschlossenen Garage“ parkiert bleiben kann, denn es ist immer die eigene Wahl. (Keine Ahnung mehr wer, doch ein Abfahrer an der diesjährigen Ski-WM hat gemeint, er sei in der „Garage gstande“ – ich konnte mich kaum mehr vor kringeln – von da also der Ausdruck „in der geschlossenen Garage“).

Also der Patricia-Style glaubt zuerst einmal an das Gegenüber und wenn dann das Gegenüber Vertrauen zum Patricia-Style gefasst hat, dann …

  • Schauen wir gemeinsam wie und wo denn die Fähigkeiten und Potenziale parkiert sind.
  • Finden wir gemeinsam die Hindernisse welche das Garagentor zu öffnen behindern.
  • Kreieren wir gemeinsam die Schlüssel welche zum Öffnen genutzt werden können.
  • … und dann… los gehts mit der Fahrt… wohin? In das selber gewählte selbstbestimmte Leben.

Der Patricia-Style ist ein Detektivbüro.

 Auf was genau wartest du?

Der Februar ist ein guter Wahlmonat – byourChoice – deine Wahl – dein Weg.

Es ist auch ein super guter Monat um einem Zweiten oder mehreren Zweiten eine Freude zu bereiten. Teilen Sie Ihre Erfolge mit jemandem. Teilen Sie Ihr Glück mit jemandem. Dies wird Sie motivieren weiter zu machen. Dies wird auch den Beschenkten dazu motivieren etwas verändern zu wollen. Die Gefühle und Emotionen sind wichtige Schlüssel für Veränderungen.

Beschenkt zu werden erfreut das HERZ.

Schenken zu können erfreut das HERZ.

Wo auch immer Ihr Fokus hingerichtet ist, da wird sich etwas verändern. Sie wählen wo, wie und wann das sein wird.

Richten Sie nun den Fokus auf Ihre fünf Ziele. Setzen Sie diese Ziele gewissenhaft und diszipliniert um.

Ihre Gedanken kreieren Ihre Zukunft. Nutzen Sie Ihre kraftvolle Visualisationskraft. Glauben Sie an sich – wählen Sie jetzt – vertrauen Sie sich. Dies ist meine eigene Erfolgsstrategie – und es funktioniert.

Auf was genau wartest du?

Sie kennen nun den Patricia-Style, fühlen Sie sich willkommen – ich freue mich auf Sie.

Wie Ist Ihr Style? 

HERZlichst,

Patricia Zurfluh

byourChoice – deine Wahl – dein Weg

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar