Warum vertraue ich darauf, dass es möglich ist?

WOW was für eine tolle Woche, was für vier wundervolle Wochen liegen seit dem letzten Blog-Beitrag hinter mir. Es hat sich vieles verändert. Weshalb?

Warum vertraue ich darauf, dass es möglich ist?

Ich vertraue darauf, wenn ich wahrhaftig eine Entscheidung, wahrhaftig eine Wahl treffe, dass sich etwas verändern wird. Etwas? Genau das, was ich mir vor Augen vorstelle, was ich verändert haben will.

Der Oktober gibt den Takt vor. Die 1 steht für das Ich. Ich will, ich entscheide, ich wähle, ich bin mutig, ich bin selbstbewusst und so weiter. Die Null dahinter schenkt das Vertrauen. Das Vertrauen in eine Energie, die wie nicht fassbar, wie nicht nahbar, wie nicht fühlbar ist. Wenn wir die nicht’s streichen, ergibt sich, wie fassbar, wie nahbar und wie fühlbar. Was wäre, wenn du es einfach annehmen würdest? Ohne dass du es verstehen müsstest? Wie wäre das?

Der Oktober schenkt dir die Möglichkeiten, die unendlichen Möglichkeiten – siehst du sie? Oft werden sie uns aus verschiedenen Perspektiven gezeigt, manchmal so nah, dass man sogar vergisst, dass man die Brille schon aufgesetzt hat und man sie sucht und dabei vergisst auf der Nase nachzuschauen. Bestimmt verstehst du, was ich meine.

Schon lange spürst du in dir, JETZT, genau JETZT und dann wird es doch wieder morgen, und dann übermorgen – das JETZT wird einfach verschoben. Gewohnheiten zu verändern, bedeutet jetzt eine Wahl zu treffen. Eine Wahl, von der spürst, wenn du sie jetzt triffst, dann wird es anders sein. Was wird anders sein? Dein Aufstehen, dein Tagesablauf, deine Motivation bei der Arbeit, deine Gespräche mit dem Chef, mit Mitarbeitern, mit Familienmitgliedern und du wirst abends dankbarer ins Land der Träume weichen.

Warum vertraue ich darauf, dass es möglich ist?

Der Oktober, der zehnte Monat im Jahr, will dich mit der Null ins Rollen bringen. Und dies im Jahr 2018, in welcher die Acht dir die unendlichen Möglichkeiten vor die Füsse legt. Wenn du nur darüber hüpfst, dir die Zeit nicht nimmst, sie zu betrachten und für dich abzuwägen – Ja oder Nein – wirst du wohl grosse Chancen verpassen. Ein anderer freut sich dann bestimmt darüber. Erwischt! Ist dies deine Ausrede, damit du nicht zu handeln brauchst?

Tja auch ich kenne dies zu Genüge. Glaube mir, du bist keine Ausnahme und ein undisziplinierterer Mensch als die anderen. Überhaupt nicht. Wichtig dabei ist, dass du erkennst, in welchen Bereichen du die Ausreden zu einer grossen Blockade machst, um in deinem Leben nicht die Richtung zu verändern, die du dir wünschst. Bei mir war dies mit meinen emotionalen zugenommenen Kilos während den vergangenen 18 Monaten. Gefühlte hundert Mal habe ich mir gesagt, so JETZT. JETZT sagst du diesen Kilos den Kampf an. Genau ab JETZT nichts Süsses mehr, nur noch drei Mahlzeiten etc. Na ja.

Warum vertraue ich darauf, dass es möglich ist?

In dem Moment, als ich den Kilos den Kampf angesagt habe, hatte ich schon verloren. Und plötzlich machte es schwuppediwupp in meinem Kopf. Ich habe unendliche Möglichkeiten, dann nutze ich doch einfach eine andere, wenn es alleine nicht geht. Und so habe ich Mitte September gewählt, mit Menschen, die eine ähnliche Thematik haben, eine Gruppe zu bilden. Der «Allegra Detox Circle» ist geboren. Wie cooooooool ist das denn. Und plötzlich funktioniert es.

Warum vertraue ich darauf, dass es möglich ist?

Kilos schwinden und körperliche Beschwerden verbessern sich. Eine Gruppendynamik entsteht, wir fühlen uns verstanden – jeder in seiner individuellen Art und Weise. Ein Gefühl von «wir vertrauen und werden es schaffen, unsere persönlichen Gesundheitsziele zu erreichen».

Es gibt so viele Möglichkeiten, individuelle Ziele zu erreichen. Es hängt einzig davon ab, ob du die Möglichkeiten kreativ umsetzen willst, und du dich getraust andere zu fragen oder zu bitten, dir zu helfen. Und vertraue darauf, dass wir nicht alleine sind im ganzen Universum – welches wieder die Ziffer Null symbolisiert. Was kannst du verlieren, wenn du darauf vertraust? Was kannst du wirklich verlieren? Glaube mir, ob du darauf vertraust oder nicht, die Banane wird gelb, wenn sie reift und das Fleisch der Avocado lemonfarbig sein. Dies wird sich nicht verändern. Einzig dein Blickfeld, dein Energiefeld wird vergrössert und dein Herz wird sich weiten. Was für eine Stille darf sich ausbreiten? Was für eine Ruhe darf in deinen Körper einkehren? Was wäre, wenn dies so wäre?

Mein Energiefeld hat sich verändert, weil ich anfangs Jahr gewählt habe, die Neuro Resonanz Practitioner Ausbildung bei Denys Scharnweber in München zu machen. Und YEAH die zehn Tage waren anstrengend und doch mit einer Leichtigkeit und Lockerheit vollgespickt, dass ich mich sehr freue, das Diplom vorgestern, am 14.10.18 überreicht bekommen zu haben. Ich freue mich meeeega darüber.

Das byourChoice Coaching hat ein neues kraftvolles Tool erhalten.

Ja du spürst es vielleicht, die Welt dreht sich weiter, ob du selbstbestimmt deine Schritte gehst oder ob du dich zaghaft vorwärts bewegst. Jeder hat sein eigenes individuelles Tempo. Daran ändern brauchst du nur etwas, wenn du mit deinem Tempo nicht in Übereinstimmung bist. Ich zum Beispiel kann meinen Motor nicht fünf Gänge runterschalten. Das ist mir zu langsam. Doch mit Hilfe von täglicher Meditation kann ich mich, auch mit meinem schnellen Tempo, im Geiste und Körper sehr ruhig fühlen. Und was genau so wichtig ist, ich kann die individuelle Schnelligkeit meines Gegenübers annehmen wie sie ist.

Ich vertraue, dass alles nur zu meinem Besten ist. Ich vertraue, dass ich meine Schritte wählen darf. Ich vertraue, dass meine Ziele, die einzelnen Schritte, zu meiner Vision hinführen. Und ja, ich vertraue, dass die richtigen Menschen, zum richtigen Zeitpunkt in meinem Leben auftauchen, um mich etwas zu lehren. Und… dies ist nicht immer einfach. Doch der zehnte Monat im Jahr, der Oktober, hat an sich den Anspruch, Menschen weiterzubringen. Ob sie wollen oder nicht. Ob ich wollte oder nicht. Und ich bin so was von dankbar.

Es ist eine Wahl. Veränderung ist eine Wahl.

Warum vertraue ich darauf, dass es möglich ist?

Für die Oktober AfformNumerologie® habe ich folgende Fragen kreiert:

  • Warum wähle ich, was mir wichtig ist?
  • Warum bin ich mutig und selbstbewusst?
  • Warum entscheide ich mich, mich mit einer unbekannten sich wohlanfühlenden Energie zu verbinden?
  • Was wäre, wenn ich mich getraue zu zeigen, wer ich wirklich bin?
  • Was verändert sich, wenn ich den vielen Möglichkeiten eine Chance gebe, mich wachsen zu lassen?
  • Was wäre, wenn ich Gewohnheiten die Chance gebe, sich zu verändern?

 Warum vertraue ich darauf, dass es möglich ist?

Für den Oktober gebe ich dir ein paar Tipps:

  • Grüsse beim nächsten längeren Fussmarsch Menschen, die dir auf der Wegstrecke begegnen und wünsche ihnen einen wundervollen Tag.
  • Wachse über dich hinaus und mach etwas, was dein Umfeld überraschen wird.
  • Gehe in einen Buchladen und wähle ein Buch, das dich wie magnetisch anzieht und gönne dir Zuhause Zeit, dich mit der Energie dieses Buches zu verbinden.
  • Denke bei der nächsten Feder, die dir auf deinem Weg begegnet an liebe Menschen, denen du sehr dankbar bist.
  • Mach dir eine Liste «Was wäre, wenn…» – was könntest du alles machen, wenn du dich nicht selbst blockieren würdest.

Von HERZen wünsche ich dir einen wundervollen Herbst. Geniesse und nimm all die Möglichkeiten an, die dir dein Leben schenken will.

Welche Möglichkeiten wirst du umsetzen? Ich bin gespannt.

HERZLichst eure Patricia

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar